„König der Weine und Wein der Könige“, so wird der legendäre Tokajer Süßwein genannt, der bereits im 18. Jahrhundert sowohl am französischen Hof Ludwigs XIV., am russischen Zarenhof als auch am kaiserlichen Hof zu Wien den Gästen kredenzt wurde. Auch Kaiser Franz Josef schätzte hie und da einen Schluck dieser Spezialität. Dieser ganz besondere Wein wurde in ebenso aufwändig gestalteten wie wertvollen Porzellanflaschen aufbewahrt und mit sogenannten Flaschenköpfen verschlossen. Flaschenköpfe selbst finden sich bereits unter den ersten Erzeugnissen der ersten Wiener Manufaktur unter Claudius Innocentius du Paquier. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden die Flaschenköpfe erneut produziert, darunter Designs von Ena Rottenberg, Alt-Wiener Callotfiguren sowie vier Modelle von Prof. Richard Teschner, der als Maler, Grafiker und Bildhauer arbeitete.

Neu ins Sortiment aufgenommen und modern interpretiert, können Sie nun Ihre geöffneten Flaschen stilvoll luftdicht mit einem Pferdekopf verschließen.

Bitte beachten Sie, dass der Flaschenverschluss NICHT zum Verschließen von kohlensäurehaltigen Getränken geeignet ist.

 

 

Von der kaiserlichen Manufaktur zum modernen Unternehmen. Von der Versorgung des Adels mit Geschirr im spätbarocken Stil zur Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern. Seit 300 Jahren werden in Wien faszinierende Pretiosen aus Porzellan kreiert. Die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten ist berühmt für die zarten und anmutigen Formen ihrer Porzellanserien und ihre vielfältigen künstlerischen Dekore.

Augarten Pferdekopf

€69.00Price